Kategorien
Tipp: suchen Sie direkt nach: matratze 120x200 cm, matratze funke, matratze systam
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 
 >  >  >  >  > Matratze

  Matratze bei Mercateo online kaufen (272 Angebote unter 24.732.629 Artikeln)Zum Expertenwissen

Folgende Filter helfen, die Artikelliste für die Suche „Matratze“ nach Ihren Wünschen zu verfeinern:
Filtern: Preis vonbis  Wort 
Funktionen
☐
Übersicht

"Matratze"

Überbegriffe
Anzeige
☐
☐
☐
☐
Bild
Bestellen
Matratzenhülle Typ 1 (1 Angebot) 
Matratzenhülle Typ 1 für Matratzen bis 1 m Breite der sichere Schutz zum Transport von Matratzen
BB-Verpackungen
K24-84001
ab € 2,04*
pro Stück
 
 Stück
GELTEX® inside Matratze Manchester, 2000 x 900 mm (1 Angebot) 
GELTEX® inside Matratze Manchester, 2000 x 900 mm Kern: Würfelstruktur des Schaumes für ein softes Einsinken der Schulter und eine bessere Körperunterstützung. Ca. 140 mm active care® und ca. 60 mm...
Sembella
MANCHE-107
ab € 583,59*
pro Stück
 
 Stück
Matratze 200x90x12 RG35 Vakuumverpackt,gerollt (1 Angebot) 
Vakuumverpackt, gerollt. VE 1 Stück. (Diverse)
ADL
SH462131
ab € 59,10*
pro Stück
 
 Stück
Elatex-Visco Matratze incl.PU/ Nylon-Bezug 90x200x14cm (3 Angebote) 
11.29.05.1024 Die elatex - visko Matratze besteht aus einer Kombination von viskoelastischem und elatex-Schaumstoff. Sie wird zur Weichlagerung bis Stadium III nach EPUAP eingesetzt. Beidseitige Ei...
Novacare
SH450145
ab € 207,53*
pro Stück
 
 Stück
Schaumstoffsystem, Hyper-Foam 2, Pu-Tex Bez.,200x90x15cm (1 Angebot) 
11.29.05.0005Hyperelastischer EMC-Schaumkern mit Quer- und Längsschichten, 3 schichtig. Lüftungskanäle für optimales Mikroklima. Optimale Druckentlastung und Minimierung von Scherkräften (unter 18 ...
Funke
SH450223
ab € 288,77*
pro Stück
 
 Stück
Spencer Vakuummatratze EN 1865 (1 Angebot) 
Das Standardmodell für den Rettungsdienst. Komplett aus leicht zu reinigendem PVC. Ein umlaufendes Seil mit acht gepolsterten Griffen auf der Außenseite bieten einen sicheren Halt für die Einsatzkr...
Spencer
QM22307
ab € 218,75*
pro Stück
 
 Stück
Elatex-Care Matratze incl.PU/ Nylon-Bezug 90x200x14cm (2 Angebote) 
11.29.05.0036 Die elatex Care Matratze besteht aus einem hochelastischen elatex Kaltschaum. Sie wird zur Weichlagerung für Dekubitus Stadium I und II nach EPUAP empfohlen. 7 Zonen CAD Würfelschnitt...
Novacare
994031
ab € 171,34*
pro Stück
 
 Stück
Schnitzler Einkammer-Vakuummatratze 501 K (1 Angebot) 
Einkammer-Vakuummatratze 501 K Merkmale: Obermaterial PVC-Folie Untermaterial PVC-Folie gewebeverstärkt dupliert (3-fach verklebt) mit 8 Griffen (angeschweißt) Griffe aus PVC/verstärkte Qualität ko...
Schnitzler
501K
ab € 340,81*
pro Stück
 
 Stück
Matratzenhülle Typ 3 (1 Angebot) 
Matratzenhülle Typ 3 für Matratzen bis 2 m Breite der sichere Schutz zum Transport von Matratzen
BB-Verpackungen
K24-84003
ab € 2,94*
pro Stück
 
 Stück
Medisana
79490
ab € 139,24*
pro Stück
 
 Stück
Matratzenhülle Typ 2 (1 Angebot) 
Matratzenhülle Typ 2 für Matratzen bis 1,40 m Breite der sichere Schutz zum Transport von Matratzen
BB-Verpackungen
K24-84002
ab € 2,40*
pro Stück
 
 Stück
Polyplot Matratze 1-teilig m. Polyfilm-Spannlaken 200x90x14 (1 Angebot) 
11.29.05.1021 Der Bezug besteht aus extrem dehnbarer, antiallergener und atmungsaktiver Polyurethanfolie und dient somit der Prophylaxe und Bekämpfung von Hautschädigungen. Besonders formstabil und...
Systam
SH450408
ab € 315,36*
pro Stück
 
 Stück
Intex
66702
ab € 64,57*
pro Stück
 
 Stück
Pflegebettmatratze PROFI- PLOT-N 200x90x12cm (1 Angebot) 
Zum Einsatz in Pflegebetten gemäß Anforderung der AOK Niedersachsen. U. a. geeignet für die Dekubitusprophylaxe. HR-Schaumstoff RG 40 (Kaltschaum). 8 Längseinschnitte, zur Abführung der Scherkräfte...
AKS
SH462115
ab € 90,85*
pro Stück
 
 Stück
Matratze 200x100x12cm incl.Tricover-Bezug,schwer entflammbar (1 Angebot) 
Auch zur Dekubitus-Prophylaxe geeignet. Einschichtig mit 8 Längseinschnitten zur Verringerung der Scherkräfte. Inkl. Tricover. Bis 135 kg Patientengewicht einsetzbar. VE 1 Stück.
ADL
SH462156
ab € 106,21*
pro Stück
 
 Stück
vorwärts
Artikel pro Seite: 10   15   20   50   100    Seite: 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   ..   19   vorwärts
Weitere Informationen zum Thema Matratze
^

Optimale Erholung im Schlaf - auf der richtigen Matratze

Ein Drittel eines Lebens verbringt der Mensch im Bett. Er dreht sich etwa 20 bis 60 mal pro Nacht. Nachts erholt sich der Körper eingekuschelt in einer warmen Decke und mit einem angenehm weichen Kopfkissen von den Strapazen des vergangenen Tages und tankt wieder neue Kräfte für die Anforderungen des nächsten Tages. Wenn die nächtliche Ruhe gestört ist, wird das ganze Leben aus dem Gleichgewicht gebracht. Ein optimales Bett, sprich Matratze und deren Unterfederung, ist Voraussetzung für ein entspanntes Liegen, besonders für Personen, die zu Rückenschmerzen neigen. Die bestmögliche Körperhaltung sollte auf der Matratze eingenommen werden können.

Wie man sich bettet, so schläft man!

Die ausgesuchte Matratze muss passen wie maßgeschneidert. Sie sollte den Körper im Schlaf insgesamt entlasten. Das gesamte Knochengerüst, die Muskeln, aber auch die Bandscheiben regenerieren sich im Schlaf. Die Bandscheibe lebt zwar von der Bewegung, nimmt aber lediglich die Nährstoffe im Liegen auf. Dies dient ihrer Erhaltung und der Vermeidung von Abnutzungserscheinungen.

Eine schlechte Liegeposition, eine zu weiche oder harte Matratze, sowie ein durchhängender, schlecht stützender Lattenrost führen dazu, dass sich der Körper im Schlaf nicht optimal und ausreichend erholen kann. Die Matratze sollte Taille und Hohlkreuz deutlich stützen. Die Schultern, das Becken und die Hüfte müssen einsinken, sodass der Körper dauerhaft im Gleichgewicht gehalten wird. Die demnach "richtige" Matratze gibt durch ihre elastischen Eigenschaften der Wirbelsäule in der Rücken- und Seitenlage den günstigsten Halt. Sie unterstützt die Körperhohlräume wie Taille und Lendenwirbelsäule, und entlastet dabei andere Regionen wie Schulter, Becken und Kreuzbeinbereich.

Worauf ist beim Matratzenkauf zu achten?

Die Matratze sollte weder zu hart noch zu weich sein. Deshalb ist die Festigkeit von großer Bedeutung. Es werden 4 Härtegrade unterschieden: H1, H2, H3 und H4. H1 wird als 'soft' bezeichnet, H2 als 'mittel', H3 bedeutet 'hart' und H4 ist 'extrem hart'. Beim Kauf werden im Bezug auf die Festigkeit noch weitere Kriterien mit herangezogen, wie Körpergewicht, Körpergröße, Figur, Alter, Lebens- und Schlafgewohnheiten, sowie schon vorhandene Beschwerden.

Die Punkteelastizität steht für die optimale Matratzenanpassung am kleinsten Punkt, wie z.B. der Ferse. Folglich wird eine bestmögliche Druckverteilung gewährleistet.

Vor allem ist darauf zu achten, dass sich die Matratze an jede Körperkurve anpasst, dass heißt die richtige Biegeelastizität aufweist. In Seitenlage sollte die Wirbelsäule eine gerade Linie zeigen und in Rückenlage ihre physiologische S-Form beibehalten.

Die Matratze muss groß genug sein, das bedeutet Körperlänge plus 30 cm und mindestens 90 cm Breite.

Matratzen sollten über eine gute Körperzonenstütze verfügen, was das ökonomische Stützverhalten vor allem in den Körperhohlräumen beschreibt. Die Körperstützzone sorgt dafür, dass der Körper eine ideale Entlastung erfährt.

Eine Matratze sollte Feuchtigkeit schnell aufnehmen, aber auch schnell wieder ausleiten können. Sie sollte möglichst nicht mit Kälte auf den Körper einwirken, sondern eher Wärme speichern können.

Matratzen sollten in Verbindung mit den dafür geeigneten Lattenrosten die Regeneration des Körpers fördern und unterstützen. Alle Bettelemente müssen gut aufeinander abgestimmt sein.

Arten von Matratzen

Es werden unterschieden:

  • Federkernmatratzen: besitzen ein ausgesprochen gutes Raumklima, da die während der Benutzung eindringende Feuchtigkeit später einfach an die Außenluft abgegeben wird. Keine Schimmelbildung. Ideal für Menschen, die im Schlaf viel schwitzen. Federkernmatratzen sind relativ kostengünstig, robust und behalten viele Jahre ihre ursprüngliche Form. Sie sind für einfache Lattenroste anwendbar.



Federkernmatratzen bieten jedoch keine Punkteelastizität, der Liegkomfort kann darunter leiden. Sie sind weniger geeignet in Kombination mit verstellbaren Lattenrosten. Im Laufe der Zeit können die Federn durch die Polsterung drücken, was sich wieder negativ auf den Liegekomfort auswirken kann.

  • Latexmatratzen: bestehen aus Naturgummi (Latex) mit synthetischen Anteilen zur Stabilisierung. Sie passen sich an Körper-Konturen und Lattenroste hervorragend an und sind absolut geräuschfrei. Sie besitzen eine ausgezeichnete Punkteelastizität.



Latexmatratzen sind durch ihr hohes Raumgewicht sehr schwer und unhandlich. Es ist auf regelmäßige Lüftung zu achten, da sonst die Gefahr der Schimmelbildung besteht.

  • Schaumstoffmatratzen: bestehen meist aus Kaltschaum. Sie besitzen eine sehr gute Anpassungsfähigkeit an Körpersilhouetten und Lattenroste. Sie besitzen zudem auch eine gute Punkteelastizität und haben eine lange Lebensdauer.



Nachteilig ist, dass vereinzelt Allergien auftreten können. Um das vermehrte Brandrisiko zu mindern, kann auch ein schwerentflammbarer Überzug verwendet werden.

Eine besondere Form der Schaumstoffmatratzen sind die viskoelastischen Matratzen, die neu entwickelt wurden. Druckempfindliche Körperstellen werden mehr entlastet als bei anderen Matratzen. Die Körperwärme bewirkt ein Einsinken in die Matratze, was von Vorteil, aber auch von Nachteil sein kann. Die Matratze stellt sich nur verzögert in die ursprüngliche Form nach Veränderung der Liegeposition zurück. Die viskoelastischen Matratzen sind relativ preisintensiv.

  • Wasserbetten: haben einen Kern aus Wasser und sind eher weniger verbreitet. Sie bieten den Vorteil des druckfreien Liegens und das Liegegefühl wird als sehr entspannend angesehen. Die Wassertemperatur kann nach individuellen Wünschen eingestellt werden.



Nachteilig ist der hohe Anschaffungspreis, sowie der Wärme- und Feuchtigkeitsstau. Die Matratze kann nicht verstellt werden. Es besteht die Gefahr der Schimmelbildung durch die nicht vorhandene Atmungsaktivität. Der Stromverbrauch ist negativ zu bewerten. Das Wasser muss einmal im Jahr mit keimtötenden Mitteln behandelt werden.

  • Naturmatratzen: enthalten ausschließlich Stoffe aus der Natur, wie z.B. Kokosfasern, Naturlatex oder Stroh. Dies bietet den Vorteil, dass keinerlei Metalle und chemische Stoffe verwendet werden. Sie können in verschiedenen Härtegraden hergestellt werden.



Nachteil ist, sie können sich an verstellbare Lattenroste schlecht anpassen. Die Naturprodukte besitzen einen natürlichen Verschleiß und können somit einen beständigen Geruch ausbilden.

Eine besondere Form der Naturmatratzen sind Futons, die jegliche Form von Decken bezeichnen. Ursprünglich werden Futons auf den Boden gelegt. Zugegen werden etwas dünnere Matratzen als Futonmatratzen bezeichnet.

  • Weitere Matratzenarten sind Luftmatratzen und Dekubitusmatratzen. Es gibt auch Matratzen, bei denen Latex und Schaumstoff kombiniert sind.

Weitere Links zum Thema

Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren, empfehlen wir Ihnen unsere Gesamtübersicht Bettwaren aus der Kategorie Hotelwäsche.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Matratze, dann informieren Sie uns bitte per Formular.

Ähnlichkeitssuche: FACT®Finder von Omikron
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG