Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Interbus  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Interbus“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Interbus
^

Der Interbus als Verbindung aller Hierarchieebenen in der Automatisierung

In der Automatisierungstechnik verbindet der Feldbus in der Regel die untersten zwei Ebenen kommunikativ, während das Industrial Ethernet für die oberen drei Ebenen zur Verfügung steht. Der Interbus stellt das Bindeglied dar, wie man an der Integration des TCP/IP-Protokolls sieht. Damit ist zusätzlich eine Kommunikation der Sensoren-/Aktoren-Aktivitäten über das Internet möglich.

Der Interbus - Kurzbeschreibung

Der Interbus eignet sich zur Echtzeitübertragung von Prozessdaten und unterstützt zudem alle SPS-Systeme (speicherprogrammierbare Steuerungen). Der Interbus ermöglicht diverse Anschlussarten auf der Feldebene: Der Fernbus dient dem Anschluss räumlich weit auseinanderliegender Teilnehmer, wobei für bis zu 254 Fernteilnehmer Platz ist. Der Lokalbus bietet Anschlüsse für nah beieinander liegende Teilnehmer. Entsprechend unterscheiden sich die verwendeten Komponenten.

Die Übertragungsmedien

Meist findet man STP-Kabel (Stromkabel) und Lichtwellenleiter als Übertragungsmedien zwischen dem Interbus und den Teilnehmern. Mit STP-Kabeln erreicht man ohne Repeater Entfernungen von bis zu 400 Metern, während man mit Lichtwellenleitern bis zu 3.000 Metern überbrücken kann.
Die Teilnehmer sitzen topologisch im Ring. Eine doppelte Verkabelung bzw. eine Kabel vom letzten Teilnehmer zum Interbus entfällt, weil die Daten auf dem Hin- und Rückweg über ein Kabel geschickt werden, an der alle Teilnehmer hängen. Um vom Hauptring Subringsysteme abzuzweigen benötigt man Buskoppler.

Komponenten des Fernbusses

Am Interbus hängt ein Buskoppler, der mit einem oder mehreren Fernbusgeräten verbunden ist. Wegen der Verbindung der Fernbusgeräte untereinander und dem Mitführen zweier zusätzlicher Ausgleichsleitungen hat das Fernbuskabel fünf Leitungen (RS-485-Verbindung).

Komponenten des Lokalbusses

Der Lokalbus verbindet Lokalbusgeräte und wird zum Aufbau lokaler E/A-Kompaktstationen wie in einem Schaltschrank oder als stabile Ausführung zum Anbringen an Maschinen oder Anlagen verwendet. Für kurze Wege bis 1,5 Meter sind Kabel mit neun Leitungen und für weitere Entfernungen bis zu zehn Meter oft zweiadrige Kabel mit TTY-Stromschnittstellen im Einsatz. Die Befestigung der Kabel erfolgt mit Eingabe- oder Ausgabeklemmen oder Eingabe- sowie Ausgabemodul.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Interbus, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.