Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 
 >  >  > Härtevergleichsplatten

  Härtevergleichsplatten  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Weitere Informationen zum Thema Härtevergleichsplatten
^

Härtevergleichsplatten für Härteprüfgeräte

Die Härtevergleichsplatten für Härteprüfgeräte dienen der Qualitätssicherung und Werkstoffprüfung metallischer Werkstücke und Erzeugnisse. Mit diesen DKD-geprüften Platten können die Härteprüfgeräte im Rahmen der jährlichen Kontrolle und der täglichen Routineprüfung kontrolliert werden. Die Härtevergleichsplatten sind für die Härteprüfverfahren nach Brinell, Rockwell und Vickers optimiert und sollten auch nur in dem individuellen Prüfrahmen verwendet werden.

Prüfplatten für reproduzierbare Kalibrierwerte

Die Härtevergleichsplatten für die Prüfverfahren nach Brinell, Rockwell oder Vickers sind hoch spezialisierte Prüfeinheiten. Durch Wärmebehandlungen erhalten sie auf eine bestimmte Dauer ihre hohe Materialhomogenität. Sie verkörpern den Kalibrierwert, für den sie definiert sind. Dieser Charakterisierung erfolgt für die Prüfung nach Brinell, Rockwell und Vickers in den Härtewert, die Laststufe und die entsprechenden Prüfverfahren. Ihre jeweiligen Werte bleiben innerhalb eines definierten Zeitraumes und regelhaft unabhängig von der Anzahl der Prüfeindrücke bestehen. Die Prüfplatten müssen exakt nach den Vorgaben aus dem Kalibrierschein verwendet werden um eine möglichst ideale Reproduzierbarkeit der Kalibrierwerte zu erreichen. Nach einer definierten Verwendungsdauer sollte die Platte ausgetauscht werden. Es ist nicht möglich, die Prüfplatte wieder aufzuarbeiten.

Prüfplatten für die Härteprüfung nach Rockwell

Die Reproduzierbarkeit des Kalibrierwertes ist bei den Rockwell-Prüfplatten starken Abhängigkeiten unterworfen. Hierzu gehören unter anderem die Form der Platte, die Anzahl der Prüfeindrücke, das spezifische Prüfverfahren.

Prüfplatten für die Härteprüfung nach Brinell und Vickers

Die Prüfplatten nach Brinell und Vickers stehen nicht in den gleichen Abhängigkeiten wie die Rockwell-Prüfplatten. Der Kalibrierwert zeigt eine Unabhängigkeit von der Anzahl der Prüfeindrücke.

Tipps für die Auswahl

Bei der Auswahl der Härtevergleichsplatte entscheidet zunächst das jeweilig verwendete Prüfverfahren nach Brinell, Rockwell oder Vickers. Innerhalb der jeweiligen Kategorien sind alle Härtevergleichsplatten für das Prüfverfahren erhältlich. Die Platten unterscheiden sich durch ihre Härtewerte, Laststufen und Prüfvarianten. Für möglichst ideale Mess- und Kalibrierergebnisse sollten diese Werte exakt zu der Prüfmaschine passen. Für international anerkannte Ergebnisse sorgt der Kalibrierschein des DKD. Er eignet sich als Beweismittel in der Produkthaftung.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Härtevergleichsplatten, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG