Mercateo - die Beschaffungsplattform für GeschäftskundenDie Beschaffungsplattform für Geschäftskunden
Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb

  Gefahrstoff-Regal  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Weitere Informationen zum Thema Gefahrstoff-Regal
^

Gefahrstoffregale - für eine rechtskonforme Lagerung

Gefahrstoffe richtig zu klassifizieren und zu lagern, ist sehr wichtig. Nicht nur, dass es Ihre Firma schützt, eine korrekte Lagerung verhindert auch Umweltverschmutzungen und Unfälle, die durch ein fehlerhaftes Einlagern entstehen können. Bei Gefahrstoffen drückt auch der Gesetzgeber bei einer Begehung und Überprüfung kein Auge zu und  Versicherungen prüfen im Fall der Fälle genau, ob Sie sich an die Vorschriften zur Gefahrstofflagerung gehalten haben. Also investieren Sie lieber von Anfang an einmal in die richtige Lagerausstattung und umgehen Sie dadurch eventuell auftretende Folgekosten.

Gefahrstoffe

Gefahrstoffe können unterschiedliche Risiken mit sich bringen. In Gefahrstoffregalen werden häufig Flüssigkeiten gelagert, die mehr oder weniger wassergefährdend, chemisch aggressiv oder brennbar sind. Durch die offene Lagerung in Gefahrstoffregalen ist der Zugriff jederzeit und durch jeden möglich. Daher ist es besonders wichtig vor der Einlagerung, die Gefahrenklasse zu bestimmen und zu entscheiden, ob die offene Lagermethode im Gefahrstoffregal die richtige Variante ist.
Neben der aufrechten Lagerung für Flaschen, Kanister und andere Gebinde gibt es auch die direkte Variante, für Gefahrstoff geeignet Fassregale zu verwenden. Diese erlauben es, die Fässer liegend zu lagern. Über Auslaufhähne kann auf den Inhalt ohne einen gefährlichen Transport zugegriffen werden.
Gefahrstoffregale verfügen über Auffangwannen, die verhindern, dass auslaufende Flüssigkeit mit dem Boden in Berührung kommt und sich im Lagerbereich ausbreiten kann. So wird auch bei einer Havarie eines einzelnen Behälters gewährleistet, dass der Schaden begrenzt wird.

Gefahrstoffklassifizierung

Damit Sie die richtigen Auffangwannen und die korrekte Lagerung auswählen, ist es wichtig, die zu lagernden Stoffe zu klassifizieren und die baulichen Bedingungen vor Ort zu überprüfen. Sicherheitsdatenblätter sorgen für Klarheit, was die Lagerbedingungen betrifft. Kennzeichnen Sie die Kanister und Fässer ausreichend mit Gefahrstoffetiketten, damit es nicht zu Verwechselungen kommt und Ihr Personal ausreichend über die vom Inhalt ausgehende Gefahr informiert ist.
Neben der Brennbarkeit und der Wassergefährdungsstufe ist auch zu beachten, welche Stoffe zusammen gelagert werden dürfen. Durch eine falsche Lagerung kann es im Zweifelsfall zu Reaktionen der Stoffe untereinander kommen, die ein erhöhtes Risiko darstellen.

Die Auffangwanne

Bezeichnend für Gefahrstoffregale sind die unter den Regalböden angebrachten Auffangwannen. Diese gibt es in unterschiedlichen Materialien. Die Wahl sollten Sie nicht dem Zufall überlassen, sondern den Anforderungen gerecht werden. So ist zu prüfen, welchen Stoff Sie einlagern möchten und ob eine Beständigkeit des Materials gegen gerade diesen Stoff vorliegt. Ob Stahl, V2A oder PE eingesetzt wird, hängt somit vom Lagergut ab. Bei Säuren und Laugen ist beispielsweise häufig der Einsatz von PE (Polyethylen) oder Edelstahl erforderlich. Bei wassergefährdenden Stoffen kann man nicht genau zuordnen, welches Material die beste Widerstandsfähigkeit aufweist. Greifen Sie daher am besten auf das Material zurück, aus dem auch der Behälter ist, in dem sich das Lagergut bei der Auslieferung befindet.
Größe der Auffangwanne
Die Auffangwanne muss mindestens die Menge des größten eingelagerten Behälters und zehn Prozent der gesamten eingelagerten Menge aufnehmen können, um ausreichend dimensioniert zu sein. Des Weiteren ist darauf zu achten, dass die Auffangwanne den kompletten Bereich unter dem Regal abdeckt, damit bei einem Leck nichts daneben laufen kann. Wird aus dem Regal heraus abgefüllt, ist es nötig, dass eine entsprechende Ausladung an der Auffangwanne auch diesen Bereich mit abdeckt. Befindet sich Ihr Lager in einem Wasserschutzgebiet, sind die Auflagen deutlich schärfer. Hierbei muss die Auffangwanne den gesamten Lagerbestand aufnehmen können.
Gitterböden
Gitterböden der oberen Regalebenen ermöglichen ein Durchfließen austretender Flüssigkeit. Entscheiden Sie nach Ihren Erfordernissen, ob Sie unter jedem Regalboden eine Auffangwanne benötigen oder ob austretende Flüssigkeiten nach unten durchfließen können. Bei der zweiten Variante ist es besonders wichtig, dass die Behälter in den unteren Regalsektionen gegen die oben gelagerten Flüssigkeiten resistent sind.
Traglast
Damit die Regale auch halten, ist sowohl die Traglast der einzelnen Regalböden als auch die des Regalsystems zu berücksichtigen. Dadurch wird gewährleistet, dass die Statik des Regals optimal erhalten bleibt und es nicht nachgibt. Beachten Sie bitte, dass das Gewicht gleichmäßig über den Regalboden und das Gesamtregal verteilt wird, um eine optimale Ausnutzung zu erzielen. Die Traglast geht auch immer von einer solchen Verteilung aus. Verankern Sie das Regal fest und verbinden Sie es mit der Wand, dadurch ist es gerade bei hohen Konzeptionen gegen Kippen gesichert. Achten Sie auf einen ebenen Grund, um Verschiebungen und Schräglagen zu vermeiden, diese können die Statik beeinflussen.

Aufbau- und Anbauvarianten

Grundsätzlich ist es günstig, wenn das Gefahrstoffregal erweiterbar ist und somit die Möglichkeit bietet, später zum Grundregal noch weitere Elemente hinzu zu kaufen. Aufbauregale mit einzeln untergeschobenen Wannen können über Einschübe für den Gabelstapler oder Hubwagen verfügen und machen so einen einfachen und doch sicheren Transport von einem zum anderen Ort möglich.

Gut organisierter Lagerplatz

Durch optimale Platzausnutzung im Lager sparen Sie Kosten. Lagerplatz ist oftmals begrenzt und sollte gut organisiert und strukturiert sein. Durch einen Lagerplan finden Sie immer den richtigen Stoff und behalten auch bei größeren Lagermengen den genauen Überblick. Deshalb ist die Flexibilität der Regale äußerst wichtig, Ergänzungen sollten jederzeit möglich sein.

Flexibel nutzbar

Durch austauschbare Auffangwannen wird es möglich, das Regal individuell an die jeweiligen Bedürfnisse anzupassen. So können Größe und Material je nach Gegebenheit variiert werden und das Gefahrstoffregal bleibt bei jeder Einlagerung sicher.
Fässer können im Regal liegend gelagert werden. Fassauflagen sichern sie gegen Wegrollen. Durch die liegende Lagerung haben die Fässer eine größere Auflagefläche und liegen stabil und kippsicher im Regal.
Verstellbare Regalböden ermöglichen es, das Regal individuell zu nutzen. So können kleinere und größere Gebinde optimal in das Regal eingebracht werden. Lagern Sie schwere Lasten immer im unteren Bereich, um den Schwerpunkt und die wirkenden Kräfte so gering wie möglich zu halten. Durch die individuell verstellbaren Regalböden sparen Sie wichtige Lagerfläche ein und sorgen dafür, dass kein Fleck ungenutzt bleibt.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Gefahrstoff-Regal, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2014 Mercateo AG