Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 >  >  >  > Gaszug

  Gaszug bei Mercateo online kaufen (352 Angebote unter 18.488.027 Artikeln)Zum Expertenwissen

Folgende Filter helfen, die Artikelliste für die Suche „Gaszug“ nach Ihren Wünschen zu verfeinern:
Filtern: Preis vonbis  Wort 
Ihre Produkt-Auswahl für Gaszug
1: Automarke:
2: Modell:
3: Typ:
Funktionen
☐
Übersicht
Anzeige
☐
☐
☐
☐
Bild
Bestellen
Metzger Technik
14.4305
ab € 19,58*
pro Stück
 
 Stück
Gaszug (L1/L2 1310/1560mm ) für RENAULT (3 Angebote) 
Technische Information Universalsatz mit diversen Anbauteilen
Metzger Technik
10.0383
ab € 12,80*
pro Stück
 
 Stück
Gaszug (L1/L2 1310/1560mm ) für RENAULT (3 Angebote) 
Technische Information Universalsatz mit diversen Anbauteilen
Metzger Technik
10.0382
ab € 10,97*
pro Stück
 
 Stück
Metzger Technik
14.4304
ab € 18,15*
pro Stück
 
 Stück
Febi Bilstein
21366
ab € 12,69*
pro Stück
 
 Stück
Gaszug (Länge 2710mm ) für CITROËN, PEUGEOT (2 Angebote) 
Technische Information Universalsatz mit diversen Anbauteilen
Metzger Technik
10.1179
ab € 23,79*
pro Stück
 
 Stück
Febi Bilstein
21380
€ 19,87*
pro Stück
 
 Stück
Metzger Technik
11.087
ab € 9,49*
pro Stück
 
 Stück
Gaszug (L1/L2 1185/1018mm ) für CITROËN, FIAT, LANCIA, , ... (1 Angebot) 
Technische Information UNIVERSAL GASZUG SATZ
Triscan
8140 10307
€ 20,59*
pro Stück
 
 Stück
Metzger Technik
11.0651
ab € 13,72*
pro Stück
 
 Stück
Gaszug (Länge 166mm, Gewicht 0,5kg, benötigte Stückzahl 1 ) für VW (2 Angebote) 
Allgemeine Information Linkslenkung
Febi Bilstein
36732
ab € 10,20*
pro Stück
 
 Stück
Gaszug (L1/L2 1503/1210mm ) für CITROËN, PEUGEOT (1 Angebot) 
Technische Information UNIVERSAL GASZUG SATZ
Triscan
8140 10308
€ 15,03*
pro Stück
 
 Stück
Topran
103 082
ab € 10,07*
pro Stück
 
 Stück
Gaszug (L1/L2 1510/1210mm ) für CITROËN, PEUGEOT (3 Angebote) 
Technische Information Universalsatz mit diversen Anbauteilen
Metzger Technik
10.1178
ab € 14,67*
pro Stück
 
 Stück
Metzger Technik
413.25
ab € 9,16*
pro Stück
 
 Stück
vorwärts
Artikel pro Seite: 10   15   20   50   100    Seite: 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   ..   24   vorwärts
Weitere Informationen zum Thema Gaszug
^

Der Gaszug als mechanische Verbindung

Obwohl er inzwischen aus den meisten moderneren Fahrzeugen verschwunden ist, spielt der Gaszug dennoch noch eine große Rolle. Bei vielen Fahrzeugmodellen (vor allem älteren) stellte er eine mechanische Verbindung zwischen Gaspedal und Drosselklappeneinheit bzw. Einspritzpumpe her. Mithilfe des Gaspedals und dessen Verbindung zum Motor bzw. zu dessen Gemischaufbereitung wird die Motorleistung direkt beeinflusst. Ein Gaszug arbeitet wie ein herkömmlicher Bowdenzug, wie er beispielsweise auch von der Handbremse am Fahrrad bekannt sein dürfte. Ein stabiles Drahtseil ist in einer widerstandsfähigen Ummantelung beweglich bzw. verschiebbar untergebracht. Mit dem Gaspedal und der Einspritzpumpe bzw. Drosselklappe verbunden, überträgt er direkt die Bewegungen des Gaspedals. Als mechanisches Teil unterliegt natürlich auch der Gaszug einem gewissen Verschleiß, weshalb er schon einmal ausfallen kann. Eine Reparatur des Fahrzeugs ist nur durch den Austausch des Gaszugs möglich.

Allgemeine Hinweise zum Wechsel des Gaszugs

Auch wenn der Gaszug eine relativ simple Aufgabe übernimmt, ist dessen Wechsel nicht immer ganz unproblematisch. Besonders die Verlegung des neuen Bowdenzugs macht beim Wechsel häufig Probleme. Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der neue Gaszug so verlegt wird, wie es beim alten Bauteil der Fall war. Dadurch soll verhindert werden, dass der Gaszug zu stark gebogen bzw. geknickt und dadurch seine Funktion beeinträchtigt wird. Beim Verlegen des Bowdenzugs durch die Spritzwand des Fahrzeugs ist darauf zu achten, dass die Öffnung nicht scharfkantig ist. Normalerweise ist hier eine entsprechende Gummihülle oder Durchführung vorhanden, die auch beim Einbau des neuen Gaszugs unbedingt verwendet werden muss. Zum Wechsel des Bowdenzugs sollte unbedingt geeignetes Werkzeug verwendet werden. Es ist sehr wichtig, dass der Gaszug nicht durch ungeeignetes Werkzeug beschädigt wird.

Nach dem Wechsel des Gaszugs

Normalerweise muss der Gaszug nach seiner Montage und vor der Inbetriebnahme des Motors zunächst eingestellt werden. Dies geschieht je nach Fahrzeugtyp auf unterschiedliche Art und Weise. Generell ist darauf zu achten, dass der Verstellhebel der Einspritzpumpe bei Dieselfahrzeugen bzw. der Drosselklappe bei Benzinern mithilfe des Gaspedals über seinen gesamten Regelbereich und bis zum Anschlag verstellt werden kann, wenn das Gaspedal komplett durchgetreten wird. Hierbei ist außerdem darauf zu achten, dass der Verstellhebel der Einspritzpumpe oder der Drosselklappe spannungsfrei an seinem Endanschlag anliegt. Dies ist sehr wichtig, um unnötige mechanische Überbeanspruchungen des Gaszugs oder des Verstellhebels zu vermeiden. In seiner Ruhestellung muss sich hingegen dieser Verstellhebel in seiner Ausgangsposition befinden. Beim Betätigen des Gaspedals darf keinerlei Widerstand auftreten. Ebenso muss das Gaspedal von alleine wieder in seine Ruhestellung zurückkehren. Aus Sicherheitsgründen sind diese Einstellarbeiten und Prüfungen unbedingt vor dem ersten Starten des Motors nach dem Wechsel des Bowdenzugs durchzuführen.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Gaszug, dann informieren Sie uns bitte per Formular.

Ähnlichkeitssuche: FACT®Finder von Omikron
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2014 Mercateo AG