Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 

  Fräs-Wendeschneidplatten  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Fräs-Wendeschneidplatten“
Überbegriffe
Form A
Rhombische Form mit 85° Spitzenwinkel.
Form C
Rhombische Form mit 80° Spitzenwinkel.
Form O
Achteckige Form mit 135° Spitzenwinkel.
Form R
Runde Form.
Form S
Quadratische Form.
Form T
Dreieckige Form mit 60° Spitzenwinkel.
Form V
Rhombische Form mit 35° Spitzenwinkel
Form W
Trigonometrische Form mit 80° Spitzenwinkel
Sonderform
Wendeschneidplatten ohne standardisierte Form.
für Außengewinde
Besondere Form zum Fräsen von Außengewinden und für die Aufnahme in Wendeplatten-Gewindefräsern.
für Innengewinde
Besondere Form zum Fräsen von Innengewinden und für die Aufnahme in Wendeplatten-Gewindefräsern.
Wendeschneidplatte für Kugelbahnfräser
Spezielle Wendeschneidplatten für Wendeplatten-Gesenkfräser.
Träger und Aufnahmen
Planmesserkopf
Trägerkopf für Wendeschneidplatten mit tellerförmigen oder zylindrischem Grundkörper und variabler Schneidengeometrie.
WSP-Planschaftfräser
Diese Fräser erzeugen ebene Flächen. Es handelt sich dabei u.a. um Messerköpfe mit Wendeschneidplatten, sowie Walzenstirnfräser.
WSP-Bohrnutenfräser
Fräser, die gleichermaßen mit der Stirnseite sowie der Unterseite schneiden und sich damit auch zum Bohren eignen.
WSP-Schaftfräser
Diese schneiden hauptsächlich mit der Stirnseite. Eintauchen in das Material ist durch Zirkular-/Schräg-Eintauchen möglich.
WSP-Einschraubfräser
WSP-Gesenkfräser
WSP-Kugel-Kopierschruppfräser
WSP-Torusfräser
VHM-Fräser mit einem positiven Eckradius an der Schneide, um abgerundete Kanten fräsen zu können.
WSP-T-Nutfräser
Schaftfräser zum Fräsen von T-förmigen Nuten nach DIN 650.
WSP-Walzenstirnfräser
WSP-Einschraubplanfräser
Diese Fräser erzeugen ebene Flächen. Es handelt sich dabei u.a. um Messerköpfe mit Wendeschneidplatten, sowie Walzenstirnfräser.
WSP-Fasenfräser
WSP-Senkfräser
WSP-Doppelfasenfräser
Fräser zum Entgraten, Senken, Aufbohren und Anfasen.
WSP-Scheibenfräser
Bohrungsfräser zum Nutenfräsen, Schlitzen oder Trennen. Mit Wendeschneidplatten oder Schneideinsätzen.
WSP-Gewindefräser
Werkzeuge zur Herstellung metrischer ISO-Regelgewinde nach DIN 13.
Weitere Informationen zum Thema Fräs-Wendeschneidplatten
^

Fräs-Wendeschneidplatten als Zubehör für ein spanendes Werkzeug

Neben Bohr- und Dreh-Wendeschneidplatten gehören die Fräs-Wendeschneidplatten als dritte Gruppe zu den Wendeschneidplatten als Schneidwerkzeuge. Der Fräser bringt die kreisförmige Schnittbewegung ein und das Werkstück die gradlinige Vorschubbewegung. Fräsen gehört zu den trennenden Formgebungsverfahren. Das Formfräsen wird überwiegend für die Fertigung von Einzelstücken im Werkzeug- und Formenbau verwendet.

Die Verwendung

Bekannt ist die Verwendung der Fräs-Wendeschneidplatten, wenn es um die Herstellung von Werkzeug geht. Interessanter ist der Bereich des Formenbaus der Medizin und Orthopädie, wo es um die Herstellung von Implantaten und Kunstgelenken für
  • Hüft- und Kniegelenke,
  • Schulter und Ellenbogen oder
  • Hand-, Finger- und Sprunggelenke und mehr.
Fräs-Wendeschneidplatten bieten aufgrund verschiedenster Geometrien und Materialien Präzision und Design auf höchstem Niveau. Ist eine Schneidkante der Platte stumpf wird die Platte einfach in einer anderen Stellung erneut befestigt. Wird die Platte gewendet, ändert sich meist die Bearbeitungsrichtung. Spanleitstufen sind für kleine Späne, die umgelenkt werden sollen, damit sie nicht stören.

Die Griffe der Fräs-Wendeschneidplatten

Es gibt spezielle Fräshalter für Wendeschneidplatten. Die Befestigung der Platte erfolgt hier sehr häufig mittels Differenzgewinde. Das Gewinde einer einzelnen Schraube hat für den Griff eine andere Steigung als für die Fräsplatte, die sich daher beim Arbeiten immer wieder festzieht.

Kurzüberblick über die Fachbegriffe

  • Freiwinkel: wird das Werkzeug senkrecht angelegt, ist der Freiwinkel der Winkel zwischen Schneide und Werkstück, also der Bereich, wo die Schneide nicht anliegt;
  • Plattenform: sagt etwas über die eckige (Fräs-Wendeschneidplatte Form S), dreieckige (Fräs-Wendeschneidplatte Form T), rhombische (Fräs-Wendeschneidplatte Form A)oder runde (Fräs-Wendeschneidplatte Form R) Form. Einen Überblick über alle möglichen Formen findet man in DIN ISO 1832;
  • Toleranzklassen wie E, H oder K: geben Auskunft über die zugelassenen Abweichungen der Schneidplatte, was wichtig für die Präzision ist;
  • Plattentyp: sagt etwas über den Querschnitt der Fräs-Wendeschneidplatten aus. Die Platten können eben, eingedellt oder doppelseitig eingedellt sein, mit denen sich Ringformen erstellen lassen;
  • Plattendicke: lässt einen Rückschluss auf das Gewicht des Werkzeugs zu und darauf, ob es in den Griff oder die Maschine passt.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Fräs-Wendeschneidplatten, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2014 Mercateo AG