Kategorien
Tipp: suchen Sie direkt nach: festtintendrucker xerox
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 
 >  >  >  > Festtintendrucker

  Festtintendrucker bei Mercateo online kaufen (2 Angebote unter 24.698.600 Artikeln)Zum Expertenwissen

Folgende Filter helfen, die Artikelliste für die Suche „Festtintendrucker“ nach Ihren Wünschen zu verfeinern:
Filtern: Preis vonbis  Wort 
Funktionen
☐
Übersicht

"Festtintendrucker"

Überbegriffe
Zubehör
Anzeige
☐
☐
☐
☐
Bild
Bestellen
Xerox
097S04383
ab € 222,81*
pro Stück
 
 Stück
Xerox Medienschacht 525 Blätter in 1 Schubladen Trays für ColorQube 8570 8580 8870 8880 (5 Angebote) 
Xerox Medienschacht 525 Blätter in 1 Schubladen Trays für ColorQube 8570 8580 8870 8880 Artikeldetails: Produktbeschreibung: Xerox Medienschacht - 525 Blätter Produkttyp: Medienschacht Gesamte Medi...
Xerox
097S04142
ab € 217,32*
pro Stück
 
 Stück
Weitere Informationen zum Thema Festtintendrucker
^

Technische Innovation mit ansprechendem Druckbild: der Festtintendrucker

Ist von Tintendruckern die Rede, wird stets an Tintenstrahldrucker gedacht. Weniger bekannt sind dagegen die Festtintendrucker, die zwar ebenfalls mit Tinten arbeiten, jedoch - wie der Name bereits andeutet - nicht in flüssiger Form, sondern mit Farbsticks (so genannte Solid-Ink-Technologie). Diese Farbsticks basieren auf Tintenharz, sind also ungiftig und können weder auslaufen noch eintrocknen.

Technisch einfaches Prinzip

Das Druckwerk der Festtintendrucker besteht aus drei Hauptkomponenten: der Drucktrommel, dem Steuergerät und dem Druckkopf.
Beim Druckvorgang wird zunächst die Drucktrommel erhitzt und mit einer dünnen Schicht Silikonöl überzogen. Anschließend trägt der Druckkopf alle Farben gleichzeitig auf die Drucktrommel auf. An der so vorbereiteten Trommel wird nun das Papier vorbeigeführt und mit Hilfe einer Walze gegen diese gedrückt, so dass ein gleichmäßiger Farbauftrag gewährleistet ist. Die erhitzte Tinte kühlt nach dem Auftrag sofort ab und wird dabei fixiert.

Vorteile des Druckprinzips

  • Die aufgetragenen Farben können nicht verlaufen oder verschmieren, weil die Tinte nicht erst zeitintensiv trocknen muss.
  • Die Tintensticks sind farblich differenziert unterschiedlich geformt, so dass ein versehentliches falsches Einsetzen der Sticks in den Drucker nicht möglich ist.
  • Festtinten arbeiten völlig staubfrei und erzeugen keine giftigen und umweltbelastenden Gase.
  • Aus dem gleichmäßigen Farbauftrag in einem Durchgang resultiert eine höhere Farbqualität als bei Tintenstrahl- oder auch Farblaserdruckern.
  • Die Tintensticks haben eine deutlich längere Lebensdauer als herkömmliche Tintenpatronen.
  • Die Ausdrucke sind sehr farbstabil und bleichen nicht aus.
  • Der direkte Kontakt mit den Tintensticks ist gesundheitlich unbedenklich.
  • Für hervorragende Ausdrucke kann jedes Papier, auch Recycling-Papier, verwendet werden. Es sind keine speziellen Foto- oder Premiumpapiere nötig.
  • Die Tintensticks können auch dann nachgefüllt werden, wenn die alten Sticks noch nicht völlig erschöpft sind. Damit entfallen Unterbrechungen während des Druckvorgangs und lästige Standzeiten.

Einsatzspektrum und Integration in die EDV-Infrastruktur

Die Festtintendrucker werden ausschließlich für den professionellen Einsatz angeboten. Sie sind durch ihre hochwertigen Ausdrucke vermehrt auch in Druckereien und Reprostudios im Einsatz.
Daher sind die Geräte meist mit mehreren optionalen Papierzuführungen erhältlich. Die monatliche Druckkapazität wird herstellerseitig je nach Modell maximal mit 85.000 und 150.000 Seiten angegeben. Wobei die  Druckgeschwindigkeit mit ca. 30 Seiten pro Minute der eines modernen Monochrom-Laserdruckers in nichts nachsteht.

Für gängige Betriebssysteme

Um in professionellen EDV-Umgebungen und auch der Druckvorstufe eingesetzt werden zu können, sind Festtintendrucker in aller Regel mit der Adobe PostScript Level 3-Seitenbeschreibungssprache ausgerüstet, so dass sie problemlos unter allen gängigen Betriebssystemen einsatzfähig sind. Zusätzlich ist bei vielen Geräten noch eine PCL5c-Emulation eingebaut, die es ermöglicht, den Festtintendrucker softwareseitig wie einen HP-LaserJet-Drucker anzusprechen. Damit ist ein universeller Einsatz des Festtintendruckers möglich.
Die entsprechenden Speicherkapazitäten des Druckers sind ausreichend dimensioniert (ab 256 MB internem Druckerspeicher) und können selbstverständlich aufgerüstet werden. Dies ist insbesondere immer dann von Bedeutung, wenn die Systeme hochauflösende, grafisch sehr anspruchsvolle Dokumente wiedergeben sollen. Die Kommunikation zwischen PC und Drucker wird entweder bei einem lokalen System über eine USB-Schnittstelle aufgebaut oder im Netz über ein Fast Ethernet-Interface. Zusätzlich nachrüstbar ist bei den meisten Modellen eine Wireless-LAN-Schnittstelle, die auch kabellosen Druckbetrieb gestattet.

Komplettes Drucksystem für universellen Einsatz durch Optionen

Für kleinere Unternehmen oder Arbeitsgruppen, die ein sehr hohes Druckaufkommen haben, bieten die Festtintendrucker verschiedene weitere Aufrüstmöglichkeiten, um möglichst als zentrales Drucksystem einzelne Arbeitsplatzdrucker überflüssig zu machen. So können weitere Papierzuführungen eingebaut werden oder erhöhte Volumina sind leichter zu bewältigen durch Duplexdrucke.
Ferner können durch Einbaumöglichkeiten von Festplatten auch unabhängig vom angeschlossenen PC oder Druckserver zusätzliche Speicherkapazitäten zur Verfügung gestellt werden. Auf den Festplatten lassen sich beispielsweise Formulare, persönliche Dokumente oder auch Schriftarten dauerhaft speichern und abrufen. Außerdem kann die nachgerüstete Festplatte als Zwischenspeicher dienen, um die Warteschlange des Printservers im Netz nicht unnötig zu belasten.

Für kleine Büros: All-in-one-Geräte auf Festtintenbasis

Neben den reinen Festtintendruckern sind auch Multifunktionsgeräte erhältlich, die mit der Festtinten-Technologie arbeiten. Diese Modelle bieten bei ähnlichem Leistungsspektrum des Druckers zusätzlich eine Scan- und eine Faxfunktion. Durch umfangreiche Ausbaumöglichkeiten können die Systeme im Büro ebenfalls Aufgaben als zentrale Druck-, Scan- und Faxstation übernehmen.

Sicherheit geht vor

Die Multifunktionsgeräte und Festtintendrucker verfügen - für den professionellen Einsatz unabdingbar - über höchst innovative Sicherheitsfunktionen, wie sie selbst einige aktuelle Laserdrucksysteme nicht beherrschen.
So bietet die Verwaltungs- und Steuersoftware der Geräte eine so genannte „Geschützte Druckausgabe“. In dieser werden Drucke in sicherheitssensiblen Bereichen erst durch Eingabe einer individuellen PIN-Nummer ausgelöst.
Auch die Daten auf internen Festplatten sind vor neugierigen Blicken besonders geschützt. Die Firmwareoption „Überschreiben der Festplatte“ gestattet ein komplettes Überschreiben der vorhandenen Anwenderdaten auf der Festplatte, so dass diese nicht mehr rekonstruiert werden können. Dabei ist die Administration des gesamten Drucksystems denkbar einfach gehalten. Über einen im Festtintendrucker integrierten kleinen Webserver lässt sich das Gerät bequem vom PC aus per Webbrowser verwalten. Sofern der Festtintendrucker drahtlos per WLAN in das Firmennetz eingebunden ist, werden die Druckdaten selbstverständlich über eine entsprechend gesicherte und verschlüsselte Verbindung übertragen, so dass unerwünschte Lauscher draußen bleiben.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Festtintendrucker, dann informieren Sie uns bitte per Formular.

Ähnlichkeitssuche: FACT®Finder von Omikron
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo AG