Mercateo - die Beschaffungsplattform für GeschäftskundenDie Beschaffungsplattform für Geschäftskunden
Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb

  Einsteckschloss  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Einsteckschloss“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Einsteckschloss
^

Einsteckschloss zur Türsicherung

Türschlösser sind für das ordnungsgemäße Zusperren und Sichern von Gebäude- oder Geländetüren und Toren von besonderer Bedeutung. Je nach Türart und verwendeter Schließtechnik, lassen sich verschiedene Schlossarten unterscheiden. Neben Kastenschlössern oder Riegelschlössern, können Türen mit Einsteckschlössern ausgestattet werden. Jede Tür hat ihre ganz eigenen Anforderungen an die normierten Einsteckschlösser. Sie richten sich nach den Räumen, die eine Tür voneinander trennen soll und nach den Türmaßen. Nach diesen Maßen können gezielt Einsteckschlösser ausgewählt werden, die individuell und zuverlässig gegen unbefugtes Betreten sichern und Räume voneinander trennen.

Die wichtigsten Maße

Die Türen, die den Einbau eines Einsteckschlosses unterstützen, geben dessen Maße genau vor. Sie können am bereits eingebauten Schloss oder an den vorgegebenen Öffnungen im Türblatt abgemessen werden. Die Türstärken sind meist genormt: Zimmertüren mit 38 - 42 mm und Haustüren mit 66 - 70 mm.

Das Dornmaß

Das Dornmaß ist der Abstand zwischen der Mitte des Schlüsselloches bis zu äußersten Kante, dem Stulp. Die Schlüssellochmitte hat den gleichen Abstand zum Stulp wie die Mitte der Nuss, der Aufnahme des Türdrückers.

Das Stulpmaß

Der Stulp ist die Außenkante vom Einsteckschloss, die nach dem Einbau noch sichtbar ist. Ihre sichtbare Breite wird als Stulpmaß bezeichnet.

Der Lochabstand

Der Lochabstand eines Einsteckschlosses ist die Spanne zwischen dem Mittelpunkt des Türschlosses und dem Mittelpunkt der Nuss. Als Nuss wird der Montagepunkt für den Türdrücker benannt.

Die Lochung

Die Lochung entspricht dem Schließwerk, das in die Tür eingebaut ist. Für Zimmertüren sind Buntbart-Schließwerke (BB) geläufig. Es sind einfache Schlösser, die keinerlei Sicherheitsanforderungen für Außentüren gerecht werden. Diese Anforderungen erfüllen Profilzylinder-Schließwerke (PZ). Für Badtüren eignen sich Schlitzkopf-Schließwerke (S, SK, WC, RW-SK, R und OL).

Tür ist nicht gleich Tür

Die Aufgaben einer Tür sind klar definiert: Sie trennt Räume voneinander. Außentüren grenzen das Haus- oder Wohnungsinnere gegen den öffentlichen Raum ab. Zimmertüren sind der Übergang von einem Wohnraum in den nächsten. Jede Tür erfüllt ihre eigene Aufgaben des Sicherns, Schützens oder Trennens. Hierfür ist auch eine Vorrichtung nötig, die die Tür in der gleichen Position wie die Wand hält, vor unbefugtem Betreten schützt und doch einen zuverlässigen Durchgang bietet.

Das Einsteckschloss ist eine solche Vorrichtung. Es vereint die Funktionen des Ver- und Aufschließen, des Haltens in der Position und der komfortablen Handhabung. Die Einsteckschlösser gehören zum bewährten Standard für Innen- und Außentüren. Hierzu zählen Bad- und Zimmertüren ebenso wie Panik-, Rohrrahmen- und Haustüren.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Einsteckschloss, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2014 Mercateo AG