Home » Presselounge » Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Online-Prozesskostenrechner ermittelt Einsparpotenzial

Zwei Werte genügen, um mit dem Prozesskostenrechner von Mercateo Stellschrauben für eine Optimierung der indirekten Beschaffung zu identifizieren. Welches Potenzial Unternehmen mit digitalen Beschaffungsplattformen bei der indirekten Beschaffung abrufen können, zeigt der Rechner nach wenigen Schritten.

Digitalisierung stellt Menschen in den Mittelpunkt der Wertschöpfung

Die Auswirkungen der Digitalisierung auf gesellschaftliche Strukturen und unternehmerische Prozesse werden derzeit kontrovers diskutiert. Auch auf dem Mercateo Executive Summit am 7. November 2017 in der Humboldt-Box am Berliner Schloss stand dieses Thema im Mittelpunkt. Vertreter aus Wissenschaft, Beratung und Politik sowie namhafter Unternehmen waren sich einig – die digitale Zukunft wird den Menschen auf neue Weise ins Zentrum der Wertschöpfung des Einkaufs stellen.

So gewinnt man als Mittelständler gute Auszubildende

31 Prozent der deutschen Unternehmen konnten 2017 nicht alle Ausbildungsplätze besetzen. Jedes zehnte befragte Unternehmen hat sogar nicht eine einzige Bewerbung erhalten. Diese Zahlen hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag in einer aktuellen Studie unter Beteiligung von über 10.000 Unternehmen bundesweit veröffentlicht. Daher sind ungewöhnliche Maßnahmen gefragt, um junge Menschen für eine Ausbildung zu interessieren und zu begeistern. Mercateo ist es gelungen, 2017 alle ausgeschriebenen Ausbildungsplätze zu besetzen.

Mercateo stärkt Kapitalbasis

Mercateo hat sich zur Stärkung des Wachstums des größten europäischen B2B-Marktplatzes und für strategische Investitionen in die neue Vernetzungsplattform Mercateo Unite frisches Kapital gesichert. BIP Investment Partners mit Sitz in Luxemburg investiert einen zweistelligen Millionenbetrag bei Mercateo. Die mittlerweile in 14 europäischen Ländern vertretene Mercateo Gruppe sichert sich mit der Kapitalstärkung nach über einem Jahrzehnt dynamischen Wachstums neue Optionen, die Geschäftsentwicklung noch einmal zu beschleunigen. Dabei steht die Einführung des neuen Plattform-Modells „Mercateo Unite“ im strategischen Fokus.

SAP Ariba und Mercateo kooperieren für Spot Buy Lösung in Europa

SAP Ariba setzt auf die neue B2B-Vernetzungsplattform Mercateo Unite als Infrastruktur für die Ariba Spot Buy Lösung in Europa. Damit können Kunden von SAP Ariba Lieferanten für Randbedarf einfach anbinden und erhalten zusätzlich durch den integrierten Mercateo Shop Zugriff auf über 50 Mio. Artikel. Den Nutzern von SAP Ariba Spot Buy steht damit eine breite, beliebig erweiterbare Sortiments- und Anbieterlandschaft für indirekte Materialien zur Verfügung und das, ohne unternehmenseigene Standardprozesse zu verlassen.

Kooperative Zusammenarbeit als Erfolgsfaktor im B2B

Wenn sich der B2B-Handel mit Digitalisierung beschäftigt, kommt er am Thema „Plattformen“ nicht mehr vorbei. Beim Mercateo Unite Supplier Day trafen sich am 10. Mai 2017 rund 300 Hersteller und Händler in Leipzig, um sich über Digitalisierungsstrategien und den Umgang mit Plattformen auszutauschen. Eines wurde dabei sehr deutlich: Plattformen müssen die Kooperation zwischen Fachhandel und Hersteller unterstützen und eine direkte Beziehung zum Kunden ermöglichen.

Geschäftsjahr 2016: Mercateo steigert erneut Umsatz und Ertrag

Auch im Geschäftsjahr 2016 konnte Mercateo den Wachstumskurs der Vorjahre fortsetzen. Mit 228 Mio. Euro wurde der Umsatz um 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert (2015: 200 Mio. Euro). Der Rohertrag stieg um 26 Prozent. Für das laufende Geschäftsjahr 2017 ist der Kurs klar: „Wir wollen weiterhin profitabel wachsen und unsere neue Vernetzungsplattform Mercateo Unite am Markt etablieren“, so Mercateo Vorstand Peter Ledermann.

Indirekter Einkauf im Fokus: Studie von der HTWK Leipzig und Mercateo

Erstmals hat Mercateo mit der HTWK Leipzig kooperiert und eine gemeinsame Studie durchgeführt. "Indirekter Einkauf im Fokus" beleuchtet die Vorteile einer standardisierten Beschaffung, die durch digitale Tools unterstützt wird. Informationen zur Studie und zum Download finden Sie auf dieser Seite.

B2B-Vernetzungsplattform Mercateo Unite gestartet

Mercateo hat seine neue B2B-Vernetzungsplattform Mercateo Unite vorgestellt. Einkäufer, Lieferanten, Hersteller und Dienstleister verbinden über diese Infrastruktur ihre Systeme untereinander und wickeln Transaktionen digital miteinander ab, unabhängig von ihrem bisherigen Digitalisierungsgrad. Mercateo Unite leistet damit einen wertvollen Beitrag zu der Diskussion rund um Digitalisierung und die Gestaltung eines europäischen B2B-Netzwerkes.

Mercateo schafft Platz für große Ideen

Mercateo hat am Standort Köthen neue Büroräume eröffnet. Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, begleitete die feierliche Einweihung und nutzte den Rundgang durch das Gebäude für direkte Gespräche mit den Mitarbeitern und betonte die Bedeutung von Mercateo für die Region. Die neuen Räume – mit Platz für 110 Mitarbeiter aus Buchhaltung und Kundenservice auf über 1.800 Quadratmetern – befinden sich im ehemaligen Kontakt-Kaufhaus der DDR-Handelskette „Konsum“, welches bereits 1969 errichtet und im vergangenen Jahr von Grund auf saniert wurde.

„Digitalize or Die“ - so kann Digitalisierung im Einkauf gelingen

Beim 4. Mercateo Executive Summit im Berliner „Adagio“ kamen am 08. November 2016 zahlreiche Entscheider aus den Beschaffungsabteilungen europäischer Unternehmen zusammen. Die Teilnehmer diskutierten, wie Chancen durch die Digitalisierung genutzt werden können und Vielfalt im Einkauf gesichert werden kann.

Mercateo startet B2B-Plattform in der Schweiz

Ab sofort geht die Mercateo AG mit einer Beschaffungsplattform in der Schweiz online. Unter www.mercateo.ch haben sowohl bestehende internationale Kunden als auch Neukunden mit Firmensitz in der Schweiz die Möglichkeit, Mercateo als Systemlösung europaweit an ihr Warenwirtschaftssystem anzubinden. Das Unternehmen reagiert damit auf die wachsende Nachfrage von Kunden und Vorlieferanten nach einer Präsenz auch in der Schweiz. Damit ist Mercateo neben Deutschland in weiteren 13 europäischen Ländern vertreten.

B2B-Trends aus der Praxis für Einkäufer und Anbieter

Am 14. Juni 2016 finden im Studio Balan am Olympiapark das Mercateo Business Breakfast München und der Mercateo Business Lunch München statt. Das Business Breakfast richtet sich am Vormittag gezielt an Einkaufsleiter und Beschaffungsmanager mittelständischer Unternehmen aus Bayern, der Business Lunch informiert Händler, Hersteller und Dienstleister über aktuelle Trends im B2B-Onlinehandel. Die beiden Events bieten die Möglichkeit, sich in lockerer Atmosphäre und bei einem reichhaltigen Buffet auszutauschen und gleichzeitig die Vermarktungsmöglichkeiten über Mercateo kennenzulernen.

Mercateo vernetzt Unternehmen in ganz Europa

Die B2B-Beschaffungsplattform Mercateo verstärkt mit der Gründung eigener Landesgesellschaften in Italien und Spanien sowie dem Livegang der spanischen und belgischen Plattformen ihre internationale Präsenz. Unternehmen können sich nun über Mercateo in 13 europäischen Ländern mit ihren internationalen Niederlassungen vernetzen. Die Mercateo AG reagiert damit auf die wachsende Nachfrage ihrer Kunden nach neuen Infrastrukturen zur digitalen Vernetzung im B2B-Umfeld.

Digitale Vernetzung ist die Zukunft des B2B

Am 10. Mai 2016 fand in der Kongresshalle am Zoo Leipzig der 2. Mercateo Supplier Day statt. Über 160 Teilnehmer aus den Bereichen Produktion und Herstellung, Großhandel, Distribution sowie Handel und Dienstleistung konnten sich bei Vorträgen, Round-Table-Gesprächen und anhand von Beispielen aus der Praxis über die aktuellen Entwicklungen der digitalen Vernetzung im B2B-Bereich und die Veränderungen der Beziehungen zwischen Kunden und Anbietern informieren und austauschen.

Digitale Vernetzung im B2B – Das Thema auf dem 3. Mercateo Executive Summit

Am 10. November 2015 trafen sich mehr als 60 Einkaufsentscheider und Branchenexperten in der „Berliner Freiheit“ auf dem 3. Mercateo Executive Summit. Unter dem Motto „Procurement 2020 – Transactional Leadership Redefined“ bot Mercateo eine Plattform für die Diskussion zukunftsweisender Beschaffungsthemen. Digitale Vernetzung, Transformation und Change Management zogen sich als Leitthemen durch die Veranstaltung.

Dr. Bernd Schönwälder neues Vorstandsmitglied der Mercateo AG

Dr. Bernd Schönwälder (45) ist neues Vorstandsmitglied der Mercateo AG im Vorstandsressort Markt und Vertrieb. Die Personalie steht im Zeichen einer sich verändernden Positionierung der B2B-Plattform, die neben ihrem Shopgeschäft ein wachsendes Leistungsportfolio für die digitale Vernetzung von Einkäufern und Lieferanten aufbaut.

Bosch setzt im B2B-Geschäft auf Mercateo

Die Robert Bosch GmbH kooperiert ab sofort mit Mercateo und unterstützt damit die Fachhändler, die Mercateo als Vertriebskanal nutzen. Mit der Bosch Power Tools Markenwelt präsentiert der Konzern sein Sortiment des Werkzeugbereichs strukturiert auf der Beschaffungsplattform. Mercateo gewinnt durch die Kooperation die nächste internationale Wirtschaftsgröße.

Mercateo stellt über 90 neue Mitarbeiter ein

Mercateo investiert 2015 deutlich in das Personal. Über 90 Fachkräfte konnte das in München, Leipzig und Köthen ansässige Unternehmen seit Jahresbeginn für sich gewinnen. Damit reagiert Mercateo auf die positive Geschäftsentwicklung. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 350 Mitarbeiter in zwölf europäischen Ländern. Auch in der zweiten Jahreshälfte sind Neueinstellungen geplant.

Starkes Umsatzwachstum bei Mercateo

Im Geschäftsjahr 2014 konnte die Mercateo AG ihren Umsatz um 19 Prozent auf 160 Millionen Euro Umsatz steigern. Das Wachstum resultiert vor allem aus dem Bereich der Kunden, die sich für Mercateo als Systemlösung für ihren elektronischen Einkauf entschieden haben.

Mercateo und Hewlett-Packard starten Kooperation

Ab sofort steht Geschäftskunden das vollständige Sortiment von Hewlett-Packard in einer eigenen Markenwelt auf der B2B-Beschaffungsplattform von Mercateo zur Verfügung. Mit dieser Partnerschaft will das amerikanische IT-Unternehmen seine Präsenz auf dem B2B-Markt in Deutschland weiter stärken. Mercateo gewinnt damit einen der weltweit größten IT-Hersteller.

Siegfried Hakelberg neuer Vertriebsleiter bei Mercateo

Angesichts stark wachsender Marktnachfrage baut die Mercateo AG ihre Vertriebskapazitäten aus. Siegfried Hakelberg verstärkt in der neu geschaffenen Position des Vertriebsleiters Systemkundenvertrieb die Führungsmannschaft der Beschaffungsplattform. Hakelberg soll das Wachstum von Mercateo mit seiner Erfahrung in der Skalierung von B2B-Vertriebsstrukturen zusätzlich beschleunigen.

Kuh Gisela war begehrtes Fotomodell

Mercateo präsentierte sich als einer der größten Arbeitgeber von Köthen beim 19. Sachsen-Anhalt-Tag. Der Unternehmensstand war das gesamte Wochenende eine gefragte Anlaufstelle.

Neue Anbieterangebote begeistern B2B Handel

Am 05. Mai 2015 lud Mercateo die großen deutschen B2B Lieferanten zum Supplier Day nach Leipzig ein. Am historischen Ort der Alten Handelsbörse diskutierten mehr als 100 Teilnehmer über die Digitalisierung der Beschaffungsprozesse und die Herausforderung, im Plattformgeschäft als Anbieter die eigenen Kunden zu binden. Mit dem neu vorgestellten Produkt „Händler-Onlineshop“ steigt Mercateo ins reine Abwicklungsgeschäft ein und positioniert sich als neutrale Transaktionsplattform.

Mercateo öffnet B2B-Beschaffungsplattform in Belgien

Ab dem 1. April 2015 haben international agierende Unternehmen die Möglichkeit, Mercateo auch für ihre Standorte in Belgien zu nutzen. Damit reagiert Mercateo auf das gestiegene Interesse der Konzerne nach globalen Systemen und Prozessen im Einkauf und stärkt die eigene Position als internationale Beschaffungslösung.

B2B-Marktplatz Mercateo kooperiert mit Traditionsunternehmen

Mercateo erweitert mit der Anbindung der Erwin Halder KG das Sortiment im Bereich Industriebedarf und gewinnt mit dem weltweit agierenden Unternehmen einen qualitativ hochwertigen Hersteller in diesem Segment. Das süddeutsche Traditionsunternehmen nutzt den B2B-Marktplatz als modernen Vertriebskanal für über 7.000 Artikel.

Förderung von Nachwuchskräften steht im Fokus der Kooperationen

Mercateo übernimmt soziale Verantwortung für die Region Köthen und unterstützt hiesige Bildungseinrichtungen. Zu den Institutionen, mit denen das Unternehmen Kooperationen geschlossen hat, gehören u. a. die Hochschule Anhalt, das Ludwigsgymnasium sowie die Freie Schule Anhalt.

Mercateo nutzt Loadbee für hochwertige Produktinformationen

Mercateo nutzt den Service von Loadbee und erhöht damit die Benutzerfreundlichkeit der Beschaffungsplattform. Den im Sortiment enthaltenen Artikeln werden dadurch sämtliche Informationen beigefügt, die der Hersteller über Loadbee zur Verfügung stellt. Auf diese Weise erhalten Kunden ohne zusätzlichen Rechercheaufwand alle benötigten Informationen zum Artikel direkt vom Hersteller und damit mehr Sicherheit bei der Kaufentscheidung.

Mercateo beispielhaft für international erfolgreiche Unternehmen

Im Rahmen des Außenwirtschaftstages Sachsen-Anhalt 2014 berichtet Vorstand Peter Ledermann über den internationalen Erfolg des Unternehmens, aber auch über die Schwierigkeiten auf den Weg dahin. Mit den praxisnahen Ausführungen wollen die Veranstalter andere Unternehmen aus der Region dazu animieren, ihr Geschäftsmodell auf internationaler Ebene auszuweiten.

Mercateo mit dem RWE Supplier Award "Quality Global“ ausgezeichnet

Im Rahmen des 7. Lieferantentages der RWE am 18. November 2014 erhält Mercateo den RWE Supplier Award "Quality Global“ und wird damit als bester internationaler Lieferant des Energieversorgers ausgezeichnet. Die RWE würdigt damit die geleisteten internationalen Aktivitäten für den Einkauf der Group Business Services GmbH (GBS) und den Landesgesellschaften in den letzten vier Jahren.

Neue Infrastrukturen verändern die Einkaufssysteme maßgeblich

Die Sky-Lounge des Berliner „ewerk“ war am 11.11.2014 Treffpunkt für Experten aus dem Einkauf. Über 50 Vorstände, Geschäftsführer und strategische Einkaufsleiter von Konzernen wie der Deutschen Telekom, Vistaprint, der Deutschen Lufthansa oder der RWE folgten der Einladung von Mercateo zum 2. Executive Summit, um sich über innovative E-Procurement-Strategien und neue Wege der Beschaffungsorganisation auszutauschen.

Verleihung Reiner-Lemoine-Innovationspreis Anhalt-Bitterfeld 2014

Peter Ledermann, Vorstand von Mercateo, verleiht im Rahmen des Reiner-Lemoine-Innovationspreises Anhalt-Bitterfeld 2014 den Mercateo-Sonderpreis. Ausgezeichnet wurde die Miltitz Aromatics GmbH, die mit dem Projekt „Zwischenprodukte der Riechstoffindustrie mittels Ziegler-Natta-Katalyse von Isopren“ die Jury überzeugen konnte.

Mercateo integriert Webshops aus Druck- und Werbemittelbranche

Ab dem 08. Oktober 2014 erhalten rund 1 Million Geschäftskunden über www.mercateo.com Zugang zu Angeboten verschiedener Partner-Webshops. Damit erweitert Mercateo das Portfolio der über 18 Millionen katalogbasierten Standardartikel um individualisierbare Produkte und Dienstleistungen.

Tag der offenen Tür bei Mercateo

Am 12. Juli 2014 findet bei Mercateo in Köthen (Anhalt) ein Tag der offenen Tür statt. Mit der Veranstaltung ermöglicht das Unternehmen interessierten Besuchern die Besichtigung der neuen Büroräume und gibt zudem Einblick hinter die Kulissen der Beschaffungsplattform.

Ministerpräsident lobt Innovationskraft von B2B-Beschaffungsplattform

Am 25. Juni 2014 feiert Mercateo, Europas führende Beschaffungsplattform für Geschäftskunden, 10-jähriges Firmenjubiläum in Köthen. Zu den Gästen gehören Vertreter aus Wirtschaft und Politik, darunter Dr. Reiner Haseloff. Der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt betont die große Bedeutung von Mercateo für die Region. Im Rahmen der Veranstaltung wurde zugleich das neue Bürogebäude eingeweiht.

Mercateo steigert Sichtbarkeit und Markenpräsenz von Herstellern

Ab sofort bietet die Beschaffungsplattform mercateo.com allen Herstellern eine neue Form der Unternehmenspräsentation. Neue Features ermöglichen die individuelle Gestaltung des Contents und die Einbeziehung des eigenen Corporate Design. Das steigert den Wiedererkennungswert der Marke und die Umsatzzahlen der Hersteller.

Mercateo ruft Unternehmen zum gemeinsamen WM-FEIER-Abend auf

Am 04. Juni 2014 startet Mercateo eine große WM-Aktion, an der sich namhafte Hersteller aus der IT-Branche, u. a. Microsoft, Samsung, Acer, Toshiba und Kyocera, beteiligen. Die Aktion richtet sich an fußballbegeisterte Unternehmen und will darauf hinweisen, dass Business und Vergnügen sich keineswegs gegenseitig ausschließen müssen.

Mercateo weiter auf Wachstumspfad

Die Mercateo AG hat im Geschäftsjahr 2013 ihren Umsatz um 4 % auf 135 Millionen Euro gesteigert. Europas führende Beschaffungsplattform berichtet von starkem Wachstum in zukunftsträchtigen Geschäftsfeldern.

Flexibel bezahlen mit Mercateo und der Sofort Bank

Mercateo bietet gemeinsam mit der SOFORT Bank eine neue Lösung speziell für Geschäftskunden: Mit der neuen Vorfinanzierungsoption erhalten Mercateo-Kunden die Möglichkeit, ihren Wareneinkauf schnell und flexibel zu finanzieren.

Mit OfficePremium zu den Konditionen der Konzerne einkaufen

Mercateo hat das Einkaufsvolumen tausender Geschäftskunden unter Europas führenden Büromaterialdistributoren ausgeschrieben. Als Ergebnis bietet die Beschaffungsplattform ihren Kunden einen vorverhandelten Premiumkatalog für Bürobedarf, der kleinen und mittelständischen Unternehmen erhebliche Konditionsverbesserungen in Artikelpreisen und Versandkosten verspricht.

Mercateo schafft Werkzeuge für den Mittelstand

Mercateo erweitert den digitalen Freigabeprozess für den Firmenaccount Mercateo ApproveNow um ein Professional-Paket. Unternehmen können zusätzlich neue Funktionen zu ihrem bestehenden Freigabeprozess hinzubuchen.

Mercateo startet ITK-Reseller-Shop

Mit dem ITK-Reseller-Shop bietet Mercateo ab sofort günstige Einkaufspreise für Fachhändler und Wiederverkäufer aus den Bereichen ITK, Unterhaltungselektronik, Bürobedarf und Elektrogeräte.

Dymo präsentiert eigene Markenwelt auf Mercateo

Dymo als Marktführer für innovative Beschriftungslösungen präsentiert sich seit kurzem mit einer eigenen Markenwelt auf Mercateo. Neben Produkten für den allgemeinen Büroanwender und den professionellen Onlinenutzer gibt es ein umfangreiches Sortiment.

Mercateo präsentiert Gastro-Shop

Kunden aus der Hotellerie- und Gastronomiebranche können ab sofort bei Mercateo zu Sonderkonditionen einkaufen. Im „Gastro-Shop“ profitieren sie von Preisvorteilen vieler namhafter Hersteller.

Sauer-Danfoss setzt auf Mercateo

Sauer-Danfoss, mittelständischer Hersteller von mobilen Hydrauliksystemen, hat sein eProcurement auf eine SAP-integrierte Lösung von Mercateo umgestellt.

Mercateo Education Shop kommt gut an

Kurz nach Einführung des Mercateo Education Shops haben sich bereits über 350 Schulen, Universitäten und öffentliche Bildungseinrichtungen auf der Beschaffungsplattform registriert.

Türchen öffnen lohnt sich

Die führende europäische Beschaffungsplattform Mercateo startet pünktlich zum 1. Dezember ein Weihnachtsgewinnspiel. Namhafte Hersteller wie z. B. Samsung, LG, Fujitsu, AVM, Jabra, Hailo oder IBM beteiligen sich in diesem Jahr am Mercateo-Adventskalender.

Aktenordner braucht man auch in Italien

Auf dem E-Commerce-Tag Rhein-Neckar in Mannheim stellte Mercateo-Geschäftsführer Thomas Zoller wichtige Faktoren vor, die für den erfolgreichen Aufbau eines Onlinegeschäfts im Ausland essentiell sind.

Uwe Taeger ist neuer PR-Manager bei Mercateo

Uwe Taeger (52) ist neuer PR-Manager der Mercateo AG, der führenden offenen Beschaffungsplattform für Geschäftskunden in Europa. Er verantwortet die externe und interne Unternehmenskommunikation sowie den strategischen Ausbau der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Beschaffung macht Laune

Die Beschaffungsplattform Mercateo ist beim deutschlandweiten Online-Wettbewerb Teamplay@work in der Kategorie Shop für ihr exzellentes Arbeitsklima ausgezeichnet worden.

Freigaben per Mausklick beschleunigen

Die Mercateo-Beschaffungsplattform hat den kürzlich eingeführten digitalen Freigabeprozess ApproveNow um neue Funktionen ergänzt, mit denen der Einkaufsprozess noch komfortabler wird.

Mercateo ApproveNow trifft den Nerv bei KMUs

Zwei Wochen nach Einführung der neuen Funktion Mercateo ApproveNow haben sich bereits über 150 kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) für die Nutzung des digitalen Freigabeprozesses auf Mercateo, der führenden B2B-Beschaffungsplattform, freigeschaltet.

Mercateo wächst weiter und steigert Umsatz um 40 Prozent

Die Beschaffungsplattform Mercateo konnte ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr von 79 Millionen auf knapp 111 Millionen Euro steigern. Nicht nur der Umsatz des B2B-Unternehmens erhöhte sich um 40 Prozent, auch die Sortimentsgröße im Shopbereich konnte von 5,4 Millionen auf über 7 Millionen Artikel ausgebaut werden.